Exkursion nach Pleystein und ins Zottbachtal

Romantisches Tal und edles Glas

Die Akademie für Natur und Industriekultur Ostbayern-Böhmen sowie der Geopark Bayern-Böhmen luden am Samstag, den 5.7.14, zu einer gemeinsamen Exkursion unter dem Thema „Glas“ ein.

 

Im wildromantischen Zottbachtal lagen einst eine Reihe an Schleif- und Polierwerken zur Veredelung von Glas. Sie sind teils aus den Hammerwerken der nach dem 30-jährigen Krieg zugrunde liegenden Eisenindustrie hervorgegangen. Die Rohstoffe für die Glasherstellung gewann man aus nahe gelegenen Vorkommen, unter anderem auch vom Rosenquarzfelsen in Pleystein. Dieses Wahrzeichen der Region steht heute unter Natur- und Denkmalschutz und birgt nicht nur geologische, sondern auch kulturhistorische Schätze. Besucht wurden die restaurierte Glasschleife Hagenmühle im Zottbachtal und der Rosenquarzfelsen. Mittags erfolgt eine Einkehr. Geoparkrangerin Eva Ehmann und Dr. Andreas Peterek (Projektleiter Geopark) erläuterten die Geschichte der Glasindustrie im Zottbachtal und die geologische Geschichte des Rosenquarzfelsen, eine Ausschwitzung der Oberpfälzer Pegmatite.