Ausstellung zum Altstadtfest „ocker – umbra – siena“ Malen mit Erdfarben

Im Rahmen des Altstadtfestes in Neunburg wurde am 13. August 2016 im Kunstquartier die Sommerausstellung „ocker, umbra, siena – Malen mit Erdfarben“ eröffnet. In Kooperation des Kunstvereins Unverdorben und der Akademie Neunburg sowie Schülern der Gregor-von-Scherr Realschule und der Mittelschule entstanden kleine Kunstwerke mit einem besonderen Ausdruck, die mit Erdfarben gemalt wurden.

Im Rahmen des Altstadtfestes in Neunburg wurde am 13. August 2016 im Kunstquartier die Sommerausstellung „ocker, umbra, siena – Malen mit Erdfarben“ eröffnet. 

In Kooperation des Kunstvereins Unverdorben und der Akademie Neunburg sowie Schülern der Gregor-von-Scherr Realschule und der Mittelschule entstanden kleine Kunstwerke mit einem besonderen Ausdruck, die mit Erdfarben gemalt wurden.

 

Bei der Programmkonzeption zum Jahresthema 2016 “Erde“ der Akademie entstand die Idee, das Thema auch künstlerisch aufzubereiten. In der Sommerausstellung des Kunstvereins Unverdorben werden Werke zur Schau gestellt, die mit Farberden wie ocker, umbra und siena kreiert wurden.

 

Zur Vernissage begrüßte Beate Seifert, Vorsitzende des Kunstvereins Unverdorben, Kunstinteressierte und blendete auf das Zustandekommen dieser Ausstellung zurück. Demnach hatten sich Schülerinnen und Schüler der Real- und Mittelschule im Programm des Kunstherbstes 2015 sich die Aufgabe gestellt, Peter Unverdorben, dem mittelalterlichen Minnesänger und Namenspatron des Kunstvereins, eine Gestalt zu geben. Kreative

Gedanken und wohl überlegte Formgestaltungen machten schließlich eine fantasievolle und vielfältige Ausstellung möglich, betonte Beate Seifert.

 

Renata Heimerl, Renate Ullmann, Andrasz Olah und Tanja Lennert malten im Zuge des Kunstunterichts und der Kunsterzieher mit Acryl, Öl und mit Erdfarben, welche die Akademie zur Verfügung gestellt hatte.

 

Die Presse berichtet:

                Malerei mit Erdfarben

 

 

Mittelbayerische Zeitung:   Aus „Dreck“ Kunstwerke geschaffen

 

Onetz:                                     Experimente mit Farbe

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0