Gesundheitsprojekte im Landkreis Cham – positive Effekte für die Region Ostbayern-Böhmen

Zum Jahresthema ‚gesund bleiben – Perspektiven im ländlichen Raum‘ der Akademie Ostbayern-Böhmen stellten am 20.07.2021 mit Unterstützung des Centrum Bavaria Bohemia der Gesundheitscampus Bad Kötzting der TH Deggendorf und die Gesundheitsregion Plus des Landkreises Cham in einer Online-Veranstaltung ihre Aktivitäten vor.  

 

 

Leitg.Team Gesundh.Campus Bad Kötzting v.l.n.r.: Beate Freitag (Teamassistenz), Kathrin Martin (operative Leitg), Laptop: Prof. Dr. Horst Kunhardt (wissenschaftl. Leiter), Eva Liedtke (Geschäftsstell.-Leiterin ab 1.8. der Gesundh.Region Plus Lkr Cham
Leitg.Team Gesundh.Campus Bad Kötzting v.l.n.r.: Beate Freitag (Teamassistenz), Kathrin Martin (operative Leitg), Laptop: Prof. Dr. Horst Kunhardt (wissenschaftl. Leiter), Eva Liedtke (Geschäftsstell.-Leiterin ab 1.8. der Gesundh.Region Plus Lkr Cham

Dazu referierten aus ihren Arbeitsbereichen 

Kathrin Martin, operative Leitung Gesundheitscampus Bad Kötzting

  • Gesundheitscampus Bad Kötzting, neues EU-Projekt Inno4health
  • Aufbau von grenzüberschreitenden Beziehungen zu ausländischen Universitäten z.B. Universität Pilsen
  • Projekte mit der Universität Pilsen

Eva Liedtke, Geschäftsstellenleiterin Gesundheitsregion Plus Landkreis Cham 

  • Gesundheitsregion Plus Landkreis Cham:
    Koordinierungsstelle Ärzteversorgung, virtueller Pflegestützpunkt, Gesundheitsbotschafter

 

 

Einen besonderen Stellenwert am Campus Kötzting haben die Projekte mit der Westböhmischen Universität Pilsen. Die Studenten Alexander Stöger und Micaela Brey stellten fachbezogene Projekte vor: 

Ein neuartiges Unterwasser-Trainingsgerät, ein Pool-Lift, einen Fahrradtrainer und eine myoelektrische Armprothese.

 

Der Gesundheitscampus Bad Kötzting und die Gesundheitsregion Plus des Landkreises Cham

 

Die Leistungen der Hochschulen in unserer Region und für die Region Ostbayern-Böhmen sind es wert, immer wieder in das Bewusstsein der einheimischen Bevölkerung gerückt zu werden. Im Rahmen ihres Jahresprogramms ‚gesund bleiben – Perspektiven für unsere Region‘ beschäftigt sich die Akademie Ostbayern-Böhmen dieses Mal mit dem Gesundheitscampus Bad Kötzting, 2012 unter wissenschaftlicher Leitung von Herrn Prof. Kunhardt gegründet zur anwendungsorientierten, gesundheitswissenschaftlichen Forschung und Projektarbeit.

 

 

Bis 2016 wurde das Projekt „Kompetenzzentrum“ am Gesundheitscampus vorangetrieben. Dieses beschäftigte sich mit Kursen und Netzwerkveranstaltungen zur Aus- und Weiterbildung von Pflegekräften bzw. Gesundheitsberufen im Grenzraum Bayern-Tschechien.

 

Seit 2020 wird verstärkt mit allen relevanten Akteuren im Gesundheitsbereich aus der Präventionsregion Bad Kötzting/ Landkreis Cham zusammengearbeitet.

 

Themen wie kommunales, betriebliches und individuelles Gesundheitsmanagement sowie  Gesundheitsförderung Prävention stehen im Fokus. Hierbei werden auch grenzüberschreitende Beziehungen verstärkt mit eingebunden und Förder- und Forschungsprojekte zu den genannten Schwerpunkten angestrebt.

 

Hauptziel ist, wie der Gesundheitszustand und die gesundheitsbezogene Lebensqualität in Bezug auf regionale Besonderheiten auf kommunaler Ebene verbessert werden können.

Image-Broschüre
Image-Broschüre

Sie wollen Mitglied

bei der Akademie werden?

> Hier geht es weiter

Akademie-Büro in den  Rathaus-Arkaden Neunburg vorm Wald mit Dia-Show im Fenster
Akademie-Büro in den Rathaus-Arkaden Neunburg vorm Wald mit Dia-Show im Fenster